Banner mit Schriftzug Methode

Akteure

Die Bertelsmann Stiftung hat die Marktplatz-Methode im Rahmen ihres Programms “Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen” 2005 aus den Niederlanden nach Deutschland übertragen und gemeinsam mit den Unternehmen KPMG und RWE verbreitet. Von 2010 bis Mitte 2013 hat die Bertelsmann Stiftung die Entwicklung einer Toolbox für Marktplatz-Organisatoren sowie die Verbreitung und Unterstützung lokaler Marktplätze in ganz Deutschland durch das UPJ-Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR gefördert und gemeinsam mit KPMG, RWE und UPJ im “Beirat Gute Geschäfte” begleitet.

Akteure

Die Internetseite der Marktplatz-Methode wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Ursprung der Marktplatz-Methode

Entwickelt wurde die Marktplatz-Methode ursprünglich in den Niederlanden als so genanntes Beursvloer (“Börsenparkett”) von MOVISIE, KPMG, der ABN AMRO Stiftung (ehemals Fortis Stiftung), regionalen Mittlern sowie Corporate Citizenship-Expertinnen und -Experten. Das Gute Geschäfte-Logo der Markplatz-Methode in Deutschland konnte freundlicher Weise vom niederländischen Beursvloer übernommen werden. Zudem hat der deutsche Leitfaden zur Marktplatz-Methode wesentliche Impulse durch ein niederländische Toolkit erhalten.

Regionaler Kooperationspartner in Thüringen

Auf der regionalen Ebene hat die Thüringer Ehrenamtsstiftung von 2006 bis 2010 mit einem Förderprogramm für die Anregung, Begleitung und Evaluation lokaler Marktplätze für Gute Geschäfte gesorgt. Bis Ende 2011 haben in Thüringen 30 Marktplatzveranstaltungen an 14 verschiedenen Standorten stattgefunden haben. Von Oktober 2010 bis April 2011 wurden die Marktplätze in Thüringen evaluiert, die den Erfolg der Methode für die Anbahnung von neuen Verbindungen zwischen Wirtschaft und Gemeinwesen in einer Kommune bestätigt, aber auch eine Reihe kritischer Fragen aufwirft.

Die Internetseite der Marktplatz-Methode wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren