Unser Motto ist “Spenden Sie Zeit statt Geld!”. Dazu passt die Marktplatz-Idee perfekt. Denn auch hier geht es darum, mit der eigenen Tatkraft etwas zu bewegen.
Renate Volk und Ute Bujara, Freiwilligen-Agentur Tatendrang München

mehr

Die sogenannte „Marktplatz-Methode“ bildet eine effektive Vermittlungsplattform für Kooperationen von Wirtschaft und Zivilgesellschaft.
Dr. Heiko Geue, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

mehr

Die Marktplatz-Methode ist ein Erfolgsmodell für die Initiierung von Corporate Citizenship – und füllt einen Raum, der in Deutschland bislang nicht besetzt war.
Gerd Placke, Bertelsmann Stiftung

mehr

Gute Geschäfte mit der Marktplatz-Methode

Die Marktplatz-Methode bringt Unternehmen und gemeinnützige Organisationen aus einer Stadt für zwei Stunden für eine ungewöhnliche Begegnung zusammen. Wie auf einem Markt treffen hier Angebot und Nachfrage aufeinander und es werden gemeinsame Projekte vereinbart. Den Formen des Engagements sind dabei keine Grenzen gesetzt, nur Geld ist tabu. In mehr als 100 Kommunen wurden mit der Marktplatz-Methode bereits über 25.000 Gute Geschäfte für das Gemeinwesen verwirklicht.

Landkarte der Guten Geschäfte

In zahlreichen kleinen und großen Städten und Kommunen in Deutschland gibt es Initiativen, die Marktplätze veranstalten und sie in den meisten Fällen sogar regelmäßig organisieren. Die Landkarte gibt eine Übersicht über alle bestehenden “Gute Geschäfte” und zeigt Ihnen die Marktplätze in Ihrer Region. mehr

Toolbox für die Durchführung eines Marktplatzes

Gutes Werkzeug, halbe Arbeit. In der Toolbox finden Sie zahlreiche, für die Organisation eines Marktplatzes hilfreiche Vorlagen – von der Planung, über die Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Evaluation. Alle Materialien der Toolbox wurden von erfahrenen Marktplatz-Organisatoren erfolgreich erprobt und  können von Ihnen 1:1 übernommen oder für den Einsatz vor Ort angepasst werden. mehr


Gute Geschäfte für Integration

Die Stärke der Marktplatz-Methode besteht darin, dass sie variabel eingesetzt und mit überschaubarem zeitlichen Aufwand, personellen und finanziellen Ressourcen in einem relativ kurzen Zeitraum umgesetzt werden kann. Mit ihrem offenen und flexiblen Rahmen ist sie auch gut geeignet, schnell und unkompliziert Unternehmenskooperationen für die Hilfe und Integration geflüchteter Menschen zu aktivieren. mehr

Die Internetseite der Marktplatz-Methode wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren